Das Passionsfruchtöl – auch als intensive After Sun Pflege!

Ein Bad in der Sonne verwöhnt Körper und Geist. Doch wer sich nicht ausreichend gegen die aggressive UV-Strahlung schützt, dem droht ein böses Erwachen. Aber selbst bei bereits geröteter Haut kann geholfen werden: Das Öl der Passionsfrucht gewährleistet eine schnelle Heilung.

Die Passionsfrucht – was ist das eigentlich?

Wohl die meisten Menschen verbinden mit dem Sommer einen exotischen Geruch. Er ist oft ein wichtiger Bestandteil von After-Sun-Produkten oder Softdrinks. Gewonnen werden die dafür benötigten Extrakte auch aus der Maracujapflanze – weitgehend bekannt als Passionsfrucht. Sie wächst in den tropischen Gefilden Brasiliens seit vielen Jahrhunderten und erfordert ein feuchtwarmes Klima. Die aus den Kernen des Obstes gepresste Flüssigkeit riecht nicht, wie so oft fälschlicherweise angenommen, nach süßlicher Maracuja, sondern eher nach Kaffebohne und ist mit ihrer hellgelben Färbung ein echter Hingucker. Die in ihm enthaltene Linolensäure lässt das Öl zu einem der wichtigsten Exportartikel des Landes werden: Rund um den Erdball besitzen die positiven Eigenschaften für die Körperpflege einen guten Ruf. Damit angereicherte Produkte können somit wirkungsvoll als After-Sun-Pflege verwendet werden.

Reich an wertvollen Vitaminen

Da das Öl der Passionsfrucht ein wahrer Alleskönner bei der Pflege von Haut und Haaren ist, überrascht nicht. Seine in hoher Konzentration vorhandenen Inhaltsstoffe lassen sich in zahlreichen Kosmetikartikeln finden. Entscheidend hierbei sind zunächst die Vitamine A, C und K – sie schützen und stärken die Zellen. Zugleich regen sie den Neuaufbau der hauteigenen Schutzbarriere an. Haare und Haut zeigen sich nach der Anwendung geschmeidiger und weicher, sind gleichfalls aber weniger anfällig für Risse und Schuppenbildung. Ein Effekt, der über mehrere Stunden anhält. Ein weiterer Vorteil wird durch das Vitamin E ermöglicht: Der lebenswichtige Baustein gilt als Helfer gegen die Alterung der Haut. Zudem soll er der Bildung von Krebszellen vorbeugen können.

Die Mineralstoffe helfen der Haut

Neben den Vitaminen verfügt das Öl der Passionsfrucht über weitere wertvolle Bestandteile. Unter ihnen sind insbesondere die Spurenelemente und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium oder Phosphor zu nennen. Auch sie helfen dabei, die Haut elastisch zu halten und die Aufnahme sowie das Einlagern von Feuchtigkeit zu gewährleisten. Ebenso sollen sich bei regelmäßiger Anwendung kleinere Verletzungen vermeiden lassen. Treten diese dennoch einmal auf, so kann sich die Haut bei der Reparatur geringer Wunden durch die eingelagerten Wirkstoffe durchaus selbst bei der Heilung helfen. Das gelingt nicht zuletzt durch die im Öl enthaltenen sogenannten Flavonoide – diese sekundären Pflanzenstoffe prägen nicht alleine Farbe und Geruch der Kosmetik, sondern sind in weiten Teilen auch für ihren positiven Effekt auf die Gesundheit verantwortlich.

Die Passionsfrucht in der Körperpflege

Viele Kosmetikhersteller haben in den vergangenen Jahren die Natur neu für sich erfunden. Immer weniger Inhaltsstoffe werden synthetisch in den Laboren erzeugt – häufiger wird dagegen versucht, die wirksamen Extrakte direkt aus den Pflanzen zu gewinnen. Bei der Passionsfrucht gelingt dieser Schritt vergleichsweise einfach. Zwar können Schale und Fleisch des Obstes für die hautpflegenden Produkte nicht verwendet werden. Ein besonderes Augenmerk gilt allerdings den im Inneren verborgenen Kernen. Sie werden entnommen, getrocknet, in einem Mahlwerk zerkleinert und anschließend gepresst – hervor tritt das wertvolle Öl der Frucht, das bereits den Urvölkern Südamerikas seit vielen Jahrhunderten bekannt ist. Beim Kauf von Passionsfruchtöl sollte allerdings auf die Reinheit und Qualität geachtet werden. Viele Öle werden mit Duftstoffen angereichert, oder mit Glycerin und Wasser gestreckt.

Hochwertiges Öl für eine makellose Haut

Doch nicht alleine der beratende Kosmetiker kann zur Verwendung des Öls aus der Passionsfrucht raten. Auch Hautärzte wissen um die guten Eigenschaften, die die dieses Öl mit sich bringt. Sie wirkt nämlich kühlend und entzündungshemmend, kann folglich insbesondere bei akuten und chronischen Hauterkrankungen durchaus eine erste Linderung verschaffen. Akne oder Ekzeme lassen sich bei konstanter Anwendung sogar auf ein Mindestmaß an sichtbaren Symptomen reduzieren. Wer von Pickeln, Juckreiz und Rötungen genervt ist, sollte daher einmal das Passionsfruchtöl ausprobieren.

Die helfende After-Sun-Pflege

Selbst der bereits geröteten und damit durch das UV-Licht angegriffenen Haut kann dank der Wirkstoffe der Passionsfrucht bei der Selbstheilung geholfen werden. Auch hier werden die positiven Eigenschaften der Pflanzenkerne genutzt: Das Passionsfruchtöl wirkt auf dem Körper kühlend, kann erste Spannungen und Schmerzen somit spürbar lindern. Zudem zieht es schnell in die Haut ein, hinterlässt auf dieser aber einen nicht sichtbaren Schutzfilm, durch den keinerlei Verunreinigungen auf die strapazierten Partien oder sogar direkt in die Poren gelangen können. Dank der Anwendung regeneriert sich die Haut schneller von selbst, lästige Nachwirkungen eines Sonnenbrandes werden vermieden. Dem sorgenfreien Sommertag steht somit nichts mehr im Wege.

Solltet ihr Fragen haben, so schreibt uns gern an service@blattkultur.com,

oder ruft uns kostenfrei an 0800 5 540 540

Wir senden euch achtsame Grüße….

Euer BLATTKULTUR-TEAM