Anti-Aging-Kosmetik: Was kann sie wirklich?

Kann Anti-Aging-Kosmetik den Alterungsprozess der Haut stoppen? Wenn wir ehrlich sind, wissen wir es längst: An unserer Alterung können wir nicht wirklich etwas ändern. Mit dieser Frage haben sich Menschen schon vor vielen Jahrhunderten beschäftigt. Etliche Wissenschaftler und solche, die sich dafür hielten, suchten nach dem Schlüssel des ewigen Lebens. Gefunden hat ihn keiner, doch glücklicherweise haben wir die Möglichkeit, den natürlichen Alterungsprozess zu verlangsamen. Doch nicht alle Produkte, die uns der Anti-Aging-Markt anbietet, sind tatsächlich hierfür geeignet.

Anti-Aging-Kosmetik: alles gar nicht wahr?

Die meisten Produkte, die eine Hautverjüngung versprechen, zeigen nur schwache Resultate. Dennoch muss man sagen, dass die Anti-Aging-Forschung heute schon weit fortgeschritten ist. Immer wieder werden innovative Pflegeprodukte entwickelt, die die Faltentiefe, Pigmentflecken und andere Alterungserscheinungen der Haut zumindest leicht reduzieren können. Viele Cremes versprechen jedoch mehr, als sie halten. Durch einfaches Cremen können tiefe Falten nicht verschwinden, das ist rein biologisch gar nicht möglich. Der aufpolsternde Effekt wird in der Regel dadurch erzielt, dass die Hautzellen Feuchtigkeit aufnehmen und aufquellen. Nach einigen Stunden, wenn die Substanzen vom Körper komplett aufgenommen wurden, geht dieser kosmetische Effekt wieder zurück. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Haut auf die Zufuhr von Feuchtigkeit verzichten könnte. Im Gegenteil, sie braucht sie genauso dringend wie Nährstoffe. Die sind zum Beispiel in Acaibeeerenöl reichlich vorhanden.

In der Anti-Aging-Forschung machte vor wenigen Jahren ein Enzym von sich reden, das für die Hautalterung verantwortlich sein soll. Wissenschaftler von der Universität Newcastle haben hierzu geforscht. Sie fanden heraus, dass beim Älterwerden der mitochondriale Komplex II nicht mehr einwandfrei funktioniert. Die Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Je länger sie störungsfrei arbeiten, desto gesünder und leistungsfähiger ist der menschliche Körper. Die Mitochondrien sind auch für eine glatte, geschmeidige Haut verantwortlich. Die Forschung entwickelt seither Cremes, welche die Reduzierung dieser Zellenergie stoppen sollen, indem sie die Aktivität dieses Enzyms erhöhen. Doch noch ist auch dies Zukunftsmusik.

Anti-Aging: achtsame Kosmetik für Anspruchsvolle

Wer wirklich etwas für eine gesunde, jugendliche Haut im Alter tun möchte, sollte auf absolut reine, natürliche Kosmetikprodukte ohne Zusatzstoffe setzen. Zu dieser Gruppe gehört die innovative Pflegeserie No4 von 8SAM. Das Anti-Aging-Produkt der Serie 8SAM enthält reines, kaltgepresstes Acaibeerenöl, das in Gläser abgefüllt und Fair Trade ist. Die Acaibeeren stammen aus Wildsammlungen aus dem Amazonasgebiet. Diese Kosmetik ist genau wie ihr Name: Sie begleitet Sie achtsam und wohlwollend. Mit 8sam Acaibeerenöl erhalten Sie ein absolut natürliches Produkt, das sich für alle Hauttypen eignet und wirksam vor Umwelteinflüssen schützt. Grund hierfür ist der hohe Anteil an Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen können. Dank Barriereschutz und Phytosterole können die Hautzellen mehr Feuchtigkeit speichern und sind auch besser vor lichtbedingter Alterung geschützt. Das dunkelgrüne, naturreine Anti-Aging-Öl von 8sam wird Ihnen ein ganz neues Hautgefühl schenken. Aufgrund seiner dunklen, intensiven Farbe mischen Sie das Öl am besten mit Ihrer Tagescreme oder Körperlotion. Der Effekt wird davon nicht beeinträchtigt.

Bei Fragen zu unseren Produkten steht unsere kostenlose Servicehotline unter 0800 5 540 540 gern zur Verfügung.
Oder ihr schreibt uns einfach euer Anliegen an service@blattkultur.com
Wir senden euch ganz achtsame Grüße….
Euer BLATTKULTUR-TEAM